Klaus-Heinrich Standke Ein Leben im Zeichen der internationalen Zusammenarbeit Impressum | Datenschutzerklärung
Startseite > Aktuelles >  

 

November 2017

 

14. November 2017

                                                                                                    

 

Auf Einladung von Christiane Hessel Teilnahme an dem festlichen Abendessen mit 100 Ehrengästen  zur Erinnerung an den 100. Geburtstag von Stéphane Hessel, Widerstandskämpfer, Häftling im KZ Buchenwald, Ambassadeur de France, Autor im Alter von 92 Jahren der Schrift "Empört Euch" ('Indignez vous'), die in einer Auflage von 4,2 Millionen Exemplaren erschienen ist und in 20 Sprachen übersetzt wurde.

Paris, Théâtre du Soleil, Cartoucherie

 

Oktober 2017

 

23. Oktober 2017

Vortrag vor dem Rotary-Club Cabourg

Grand Hôtel, Cabourg

                                                                                                                                         

„La vie miraculeuse de Stéphane Hessel »

 

 

20. Oktober 2017

Gründung der Deutsch-Französischen Stéphane-Hessel-Gesellschaft  e.V. - Société  Franco-Allemande Stéphane Hessel

Zum 100. Geburtstag von Stéphane Hessel haben zahlreiche  seiner Wegbegleiter, Freunde und Bewunderer zur Verstetigung seines Wirkens die „Deutsch-Französische Stéphane Hessel-Gesellschaft – Société  Franco-Allemande Stéphane Hessel“ ins Leben gerufen. Anlässlich eines Festaktes im Thüringer Landtag am Vorabend des Geburtstages hat die frühere Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen Christine Lieberknecht, Schirmherrin der Wanderausstellung „Stéphane Hessel: Die Würde des Menschen“ und Mitgründerin die neue Gesellschaft proklamiert. Mit Unterstützung des Bürgermeisters der Gemeinde Kromsdorf Gunter Branik soll der Sitz der Gesellschaft in Schloß Kromsdorf, dessen Vorplatz bereits seit 2013   „Stéphane Hessel-Platz“ heißt,  errichtet werden. Gedacht ist dort an die Errichtung einer ständigen Ausstellung zum Wirken von Stéphane Hessel verbunden mit einer Archivsammlung zum Weimarer Dreieck, dessen Gründungskuratoriumsmitglied er war. Die Gesellschaft will regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem Collegium International in Paris   zu den großen Themen, die Stéphane Hessel  zeitlebens beschäftigt haben. Symposien durchführen und mit anderen - insbesondere an die Jugend gerichteten Initiativen  - die Erinnerung an den großen Humanisten und überzeugten Europäer wachhalten.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen: Christiane Chabry-Hessel, Ehrenpräsidentin; Gunter Branik, Maire de Kromsdorf;  Roland Dumas, Außenminister a.D., Ehrenpräsident des französischen Verfassungsrates;  Sacha  Goldman, Cinéast,  Generalsekretär, Collegoim International (Ko-Präsident), ; Hans Herth, Administrateur, Fédérations des Associations Franco-Allemandes pour l'Europe (FAFA); Wolfgang Knappe, Präsident, Maria-Pawlowna-Gesellschaft, Initiator der Wanderausstellung "Die Würde des Menschen: Stéphane Hessel"; Michael Kogon, Nationalökonom, Übersetzer der Schriften von Stéphane Hessel, Sohn von Eugen Kogon, der Stéphane Hessel im KZ Buchenwald das Leben gerettet hat; Minette von Krosigk, Journalistin;  Jack Lang, Kulturminister a.D.,Président de l'Institut du Monde Arabe;   Christine Lieberknecht, ehem. Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Schirmherrin der Wanderausstellung "Die Würde des Menschen: Stéphane Hessel";  Nicole Mabire, Présidente, Mouvement Européen France, Cabourg; Hélène Miard-Delacroix, Professorin, Sorbonne, Paris;  Edgar Morin, Soziologe und Philosoph; Klaus-Heinrich Standke, Direktor bei den Vereinten Nationen a.D., Präsident, Komitee zur Förderung der deutsch-französisch-polnischen Zusammenarbeit e.V. (Weimarer Dreieck), Ko-Präsident; Hans Stark, secrétaire général du Comité d’études des relations franco-allemandes (Cerfa) à l’Institut français des relations internationales,Paris; Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestages a.D., Jérôme Vaillant, Professor an der Universität Lille, Herausgeber "Allemagne d'aujourdhui", Georges Wagner-Jourdain, Präsident, Länderausschuss Deutschland-Frankreich, Rotary International;  et al.

,

4. Oktober 2017, Lille

Geburtshaus von Charles de Gaulle

Exposition à l’occasion du 100ième anniversaire

de Stéphane Hessel (20 octobre 1917-27 février 2013)

Die Würde des Menschen - La dignité de l’homme: Stéphane Hessel

 

Goethe Institut Lille en coopération avec  la  Fondation  Charles de Gaulle,

  Maison natale de Charles de Gaulle, 9 rue Princesse, 59000 Lille

4 octobre 2017, 18h30

Allocutions de bienvenue :

  • Mme. Marie Lefebvre, Directrice de la Maison natale Charles de Gaulle,
  • Mme. Dorothee Ulrich, Directrice,  Goethe-Institut  Lille
  • Mme.  Sophie Le Flamanc, Directrice du Cabinet, Département du Nord

 

Témoignage :

  • M. Klaus-Heinrich Standke

Chevalier de l’ Ordre National de la Légion d‘honneur

Médaille commémorative du Traité de l'Élysée 1963-2013, Union des Gaullistes de France, Paris

Président, Comité pour la Coopération franco-germano-polonaise (Triangle de Weimar)

Président d’honneur, Mouvement Européen France, Section de Cabourg

 

                                                               

Dorothee Ulrich, Klaus-Heinrich Standke, Marie Lefebvre

"A Monsieur Standke, en souvenir et en remerciements de votre venue à la maison natale Charles de Gaulle à l’occasion du centenaire de la naissance de Stéphane Hessel.

Hessel – de Gaulle, deux hommes d’engagements, deux hommes qui n’ont jamais renoncé.

Puisse la lecture de cet ouvrage vous faire découvrir l’engagement de Charles de Gaulle et de toute sa famille durant des années terribles de la Grande Guerre.

Très sincèrement Marie Lefebvre” in: Marie Lefebvre (Ed.), De Gaulle – de Corbie – Maillot. Une famille au coeur de la guerre 1914-1918, Edition Snoeck, Gand 2015

September 2017

 

Rev.3